KOSTENLOSER VERSAND AB 40 €
 NEWSLETTER

Die Kraft von Gerstenmalz

Wie die Farbe in den Brotaufstrich kommt

Die wohl bekannteste Verwendung von Gerstenmalz ist der Einsatz beim Bierbrauen. Für die Herstellung von Malz werden meist spezielle Getreidesorten eingesetzt, die künstlich zum Keimen gebracht werden und die durch ihre unterschiedlich starke Trocknung und Röstung für die Farbigkeit der Biere verantwortlich sind.

Mild oder hell geröstetes Gerstenmalz wird für Pilsbiere verwendet, mittelstark geröstetes Gerstenmalz bringt Farbe in Bockbiere oder Rubinbiere und stark geröstetes Gerstenmalz färbt Schwarzbiere dunkel.

Das gleiche Prinzip gilt auch für die leckeren Brotaufstriche von Malzit. So bekommen die Sorten aber nicht nur ihre unterschiedliche Färbung, sondern auch ihr würzig-süßes Aroma! Denn Malz ist ein natürliches Süßungsmittel aus gekeimter Gerste. Ganz ohne Alkohol, aber dafür mit malzig karamellartiger Note.